16.01.2020 | Rudi Karliczek
Der CDU Kreisverband Salzgitter hat an der Mahnwache anlässlich des Neujahrsempfangs der AfD in Thiede teilgenommen.
Als Mitglied des Bündnisses "Salzgitter passt auf" waren wir präsent und haben als CDU gegen rechtsradikale Hetze "Gesicht" und "Flagge" gezeigt.
Im Vorfeld haben sich fast alle Ratsfraktionnen ausdrücklich für Meinungsfreiheit und ein friedliches, respektvolles Zusammenleben aller Menschen in Salzgitter ausgesprochen und die Teilnahme an der Mahnwache vereinbart.
"Für Extremismus ist kein Platz in unserer Stahlstadt".
Darum lehnen wir Gewaltverherrlichung und Geschichtsvergessenheit entschieden ab. Eine Mahnwache hat dies in geeigneter Form zum Ausdruck gebracht.
 
CDU Kreisverband Salzgitter

PS: Diese öffentliche Veranstaltung fand auf dem Gelände statt, das dem Bündnis "Salzgitter passt auf" zugewiesen worden war, so dass wir keinen Einfluss darauf hatten, wer sonst noch teilnahm.
 
weiter

20.12.2019 | Dr. Gerhard Roos
Der CDU Kreisverband Salzgitter wünscht gesegnete Weihnachten, schöne Feiertage, einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr(zehnt)!
weiter

18.12.2019
Am 16.12.2019 fand ein Besuch der Kreisverbände Peine und Salzgitter auf Einladung des Landtagsabgeordneten MdL Christoph Plett im Landtag mit Teilnahme an einer Plenarsitzung statt. Ca. 40 Mitglieder nahmen gerne die Gelegenheit war, Politik "in Aktion" zu erleben sowie angeregte Diskussionen mit unserem Abgeordneten zu führen.
weiter

13.12.2019
Im Zuge der turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstandes der Jungen Union Salzgitter wurden gewählt:
Neuer Vorsitzender: Manuel Schlauch (bisher stellv. Vorsitzender)
Stellv. Vorsitzende: Jan Brüninghaus, Johannes Wüstemann
Schatzmeister: Phillip Stolze
Beisitzer: Mohamad Mousa Alsaka, Milan Bley, Katharina Juhrs, Johannes Lüntzel, Luis Lütgering, Tobias Wallner. 
Der bisherige Vorsitzende Milan Bley war nicht zur Wiederwahl angetreten, er bleibt als Beisitzer aktiv. Der neue Vorsitzende dankte ihm herzlich für seine erfolgreiche Arbeit während der letzten zwei Jahre.
weiter


30.11.2019
Der CDU KV Salzgitter war heute bei der Demonstration des Bündnisses gegen Rechts in Braunschweig u. a. vertreten durch die Kreisvorsitzende Andrea Kempe und den stellvertretenden Vorsitzenden Christian Striese.
Der KV Salzgitter der CDU ist in Salzgitter Partner im Bündnis gegen Rechts und so wolten so manche Parteifreunde auch heute in Braunschweig Flagge zeigen. Zusammen mit ca. 20.000 Teilnehmern setzte man ein friedliches Zeichen gegen den AfD-Parteitag in Braunschweig.
weiter

01.11.2019
Vorsitzende Marion Övermöhle-Mühlbach mit 100 Prozent im Amt bestätigt

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurde Marion Övermöhle-Mühlbach mit 100 Prozent als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt, ebenso Karin Verstegen (Salzgitter) als Stellvertreterin. Renate Rehnelt (Peine) wurde zur neuen Schriftführerin gewählt und Dr. Birgit Pohl (Braunschweig) zur neuen Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit.

weiter

24.10.2019
Am Samstag, den 30.11.2019 um 16.30 Uhr am Marktplatz lädt der CDU-Ortsverband Ringeheim alle Ringelheimer Bürgerinnen und Bürger wieder zu Ringelheim im Advent ein. Auch in diesem Jahr, wollen wir wieder die Sterne in weihnachtlicher Atmosphäre erstrahlen lassen.
Da die Veranstaltung im letzten Jahr gut angenommen wurde, würden wir uns freuen, wenn Sie alle wieder durch Ihren Besuch und den Verzehr der leckeren Speisen und Getränke dazu beitragen, dass aus dem Erlös neue Glühbirnen und Stromkosten bezahlt werden, damit auch im nächsten Jahr die Sterne wieder erstrahlen können.
Nähere Informationen auf diesem Flyer.

weiter

24.10.2019
Der CDU-Ortsverband Ringelheim lädt ein zum traditionellen Haxen-Essen am Freitag, den 29. November 2019 um 19.00 Uhr beim Kath. Gemeindehaus, Am Schloßpark.
Kosten: 13,-- €/ Person
Wir möchten Sie/Dich - mit Familie und Freunden - ganz herzlich zu dieser traditionellen Ringelheimer Veranstaltung einladen.
Nähere Informationen auf diesem Flyer.
weiter

17.10.2019
Unser Gedenken gilt den Mordopfern in Halle, unser aufrichtiges Mitgefühl den Familien und Freunden der Opfer sowie den Verletzten.

Mit Entsetzen nehmen wir zur Kenntnis, dass es nur durch mehrere Zufälle und besondere Sicherheitsvorkehrungen der jüdischen Gemeinde kein Massaker an jüdischen Mitbürgern in Deutschland gegeben hat.

Wieder einmal trauern wir um die Opfer grausamer Gewalt.

Wieder einmal sind wir betroffen angesichts der Motivation und Brutalität eines Täters.

Wieder einmal sagen wir, so etwas dürfe nie wieder passieren.

Werden wir - wieder einmal - zur Tagesordnung übergehen, schnell vergessen und so tun, als ob unsere Gesellschaft sich nicht verändert hätte?

Betroffenheit und Mitgefühl allein genügen nicht. Viel zu lange beobachten und dulden wir Vorgänge in unserem Land, die in einem Rechtsstaat nicht geduldet werden dürfen. Mit übertriebener Political Correctness, falscher Rücksichtnahme, mit dem allseits beliebten Wegsehen und Verharmlosen werden keine Probleme gelöst, sondern vielmehr verstärkt, gar neue geschaffen.

Unsere Demokratie wird nur Bestand haben, wenn sie wehrhaft ist und der Staat allen Feinden unserer Gesellschaftsordnung und Rechtsbrechern gegenüber hart und entschlossen auftritt. Dazu fordern wir alle auf, die Verantwortung in unserem Land tragen. Wir als Union betrachten das als besondere Herausforderung und werden dieser tätig begegnen.

weiter

CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
News-Ticker
Presseschau
Termine
Impressionen